Sie verstehen nur Bahnhof? Meenzer Gebabbel von Aa bis Zett

Was ein Mainzer wohl mit "Trottwa" meint? Ganz einfach: Er spricht fließend Französisch, aber auf seine eigene kreative Art. Denn mit großer Sorgfalt pflegen die Mainzerinnen und Mainzer ihren "Meenzer" Dialekt. Hier finden sich Einflüsse aus dem Französischen, Altfränkischen, Lateinischen aber auch Jüdischen.

"Wenn eiern Digge unsern Digge nochmol Digge schennt, schennt unsern Digge eiern Digge so long Digge, bis eiern Digge nit mehr Digge schennt." Oder auf Hochdeutsch: "Wenn euer Dicker unseren Dicken noch einmal Dicker schimpft, schimpft unser Dicker euren Dicken solange Dicker, bis euer Dicker ihn nicht mehr Dicker schimpft."

- Mainzer Zungenbrecher

Um Ihnen den Aufenthalt in Mainz zu erleichtern, hier einige gebräuchliche "Meenzer" Wortschöpfungen:

Sommerpause

Letzte 10 Spiele